Jahresrückblick 2013

 

39. Kyritzer Silvesterpokal

30. Dezember 2013

 

Die Ergebisse des Silvesterpokals in Kyritz sind ab sofort auch hier und in der Ergebnisdatenbank zu finden.

Prignitzcup 2014

20. Dezember 2013

 

Auch im Jahr 2014 werden die Ergebnisse der Prignitzläufe wieder im Prignitzcup vereint. Die Regeln wurden aktualisiert und können hier eingesehen werden. Der erste Lauf zum Prignitzcup 2014 findet in Kyritz am 29.12.2013 statt.

Endstand Prignitzcup 2013

26. Oktober 2013

 

Der letzte Wertungslauf für den Prignitzcup 2013 ist vorbei. Der Endstand ist nun hier zu finden. Der 39. Kyritzer Silvesterpokallauf am 29. Dezember zählt dann schon für den Prignitzcup 2014, dessen Läufe Sie hier einsehen können.

Ergebnisse von der 13. Moormeile

20. Oktober 2013

 

Die Ergebnisse der 13. Moormeile in Bad Wilsnack sind nun unter Ergebnisse und in der Ergebnisdatenbank verfügbar.

Harzgebirgslauf mit Prignitzer Beteiligung

13. Oktober 2013

 

Der 36. Harzgebirgslauf zog am 12. Oktober wieder viele Läufer aus allen Teilen Deutschlands nach Wernigerode. Der Brocken-Marathon ist ein Wettkampf mit ganz besonderen Anforderungen. Über 1000 Höhenmeter machen diesen Marathon zu einem der schwierigsten Ausdauerläufe Deutschlands. Von km 8,1(274m-Ilsenburg) bis zum Gipfel bei km 18,1(1121m) geht es fast nur bergan. Nur wenige Läufer schaffen es, die ganze Strecke durchzulaufen. Aber auch der Halbmarathon ist sehr anspruchsvoll. Hier wird von km 8,1 bis 10,8 ein Höhenunterschied von ca. 300 m bewältigt. Wenn es nach Erreichen des höchsten Punktes fast nur noch bergab geht, muss das Tempo stark den Wegen und der Steilheit des Geländes angepasst sein. Und auch das Bergablaufen kostet Kraft, die nach vorangegangenen Strapazen oft nicht mehr vorhanden ist. Alle waren froh, nach diesen Strecken wohlbehalten das Ziel zu erreichen.
Bei diesem Lauf sind auch einige Prignitzer gestartet. Vom Pritzwalker LT 04 begaben sich 3 Läufer auf die Marathondistanz und 1 Läufer und 3 Läuferinnen auf die Halbmarathonstrecke. Unter den 17 Startern der AK M70 belegte R. Böhm einen 3. Platz und M. Hentschke in der Ak M60 einen 5. Platz. von 36 Läufern.
Von den anderen Startern der Prignitz sind besonders der 4. Platz (M20) von Stephan Krakow auf der Halbmarathondistanz und der 8. Platz (M45) von Jörg Schulze auf der Marathonstrecke zu nennen.

Alle Ergebnisse:
Pl M/W Vorname Name Ak-Pl. AK Verein Zeit Strecke
11 11 Stephan Krakow 4 M20 SC Hertha Karstädt 01:32:40 Halb-Marathon
213 191 Holger Herms 33 M50 Wittenberge 01:58:59 Halbmarathon
387 327 Rupert Böhm 3 M70 Pritzwalker Lauftreff 04 02:09:25 Halb-Marathon
484 80 Melanie Gragert 8 W30 Pritzwalker Lauftreff 04 02:17:55 Halb-Marathon
503 86 Birgit Böhm 10 W50 Pritzwalker Lauftreff 04 02:19:40 Halb-Marathon
548 101 Heike Gragert 9 W55 Pritzwalker Lauftreff 04 02:22:59 Halb-Marathon
39 37 Jörg Schulze 8 M45 ESV Wittenberge 03:26:36 Brockenmarathon
237 222 Falko Hinz 31 M35 Pritzwalker Lauftreff 04 04:05:28 Brocken-Marathon
251 234 Manfred Hentschke 5 M60 Pritzwalker Lauftreff 04 04:08:10 Brocken-Marathon
398 361 Gerd Böcker 18 M55 Pritzwalker Lauftreff 04 04:30:24 Brocken-Marathon
604 531 Klaus-Dieter Schulz 44 M55 Wittstock 05:08:45 Brocken-Marathon
523 403 Roland Feix 37 M55 SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde 01:11:12 11km
14 8 Elviera Feix 2 W60 SV Prignitz Bad Wilsnack/ Legde 10 km Wandern
51 32 Kerstin Schulze 2 W40 LT Bentwischer Wald Wittenberge 10 km Wandern

Mannschaftsergebnis:
Platz Läufer Verein Gesamtzeit Wettbewerb
12 Gerd Böcker Pritzwalker Lauftreff 04 12:44:00 Brocken-Marathon: Teamwertung
12 Manfred Hentschke Pritzwalker Lauftreff 04 12:44:00 Brocken-Marathon: Teamwertung
12 Falko Hinz Pritzwalker Lauftreff 04 12:44:00 Brocken-Marathon: Teamwertung
27 Rupert Böhm Pritzwalker Lauftreff 04 06:46:59 Halb-Marathon: Teamwertung
27 Melanie Gragert Pritzwalker Lauftreff 04 06:46:59 Halb-Marathon: Teamwertung
27 Birgit Böhm Pritzwalker Lauftreff 04 06:46:59 Halb-Marathon: Teamwertung

Stand der Prignitzcupwertung

09. Oktober 2013

 

Die aktuelle Wertung des Pritzwalker Lauf- und Wandertages und die Gesamtwertung vor dem letzten Lauf in der Prignitzcupwertung sind online. Es sind nur die Läuferinnen und Läufer aufgeführt, die die notwendige Anzahl von Läufen erreichen können. Die Anzahl der notwendigen langen und kurzen Läufe blieben unberücksichtigt! Der Kyritzer Silvesterlauf zählt als kurzer und langer Lauf! Zur Gesamtwertung

Der 36. Pritzwalker Lauf- und Wandertag

05. Oktober 2013

 

Trotz des durchwachsenen Wetters hatten sich heute wieder viele Laufbegeisterte im Pritzwalker Hainholz eingefunden, um auf der 6km oder 12,3km-Strecke Punkte für den Prignitzcup zu sammeln oder einfach nur dem Spaß am Laufen nachzugehen. Zm Glück hielt das Wetter lange genug, sodass alle Urkunden und Preise vergeben werden konnten bevor es stärker zu regnen anfing.
Die Ergebnisse der insgesamt 139 gestarteten Läufer sind hier oder in unserer Ergebnisdatenbank zu finden. Der aktuelle Stand des Prignitzcups 2013 folgt demnächst.
Der Pritzwalker Lauftreff 04 bedankt sich bei allen Läufern und Helfern.

Auf dem Elbdeich in den Herbst

05. Oktober 2013

 

Nachtrag vom 25. Prignitzer Herbstlauf:

Zögerlich gingen für den 25. Prignitzer Herbstlauf, dem kleinen Jubiläumslauf, die Anmeldungen ein. Kurzentschlossen lief Mitorganisatiorin Cristine Behren die 7,5 Kilometerstrecke mit und so befanden sich 100 Laufsportler sowie drei Walker auf den drei Wertungsstrecken.
Ruslan Ulancenko siegte in 07:42 min über 2km vor dem Weisener Hans Lüdke und Tom Stolz. Pokalsiegerin wurde Linda Lüdke vor Nathalie Loock und Elina Reiche. Auf der 7,5km-Strecke lief Torsten Zick nach 29:17min als Erster vor Toni Eicker und Maximilian Paproth ins Ziel. Bei den Damen gewann Staphanie Sylvester vor Anja Grothe-Kraft und Silvia Buss. Über 15km war Bernd Paproth nicht zu schlagen, Rang 2 holte sich Jörg Schulze vor Guido Stamer. Bei den Frauen gewann Yvonne Loock vor Janine Zoll und Birgit Böhm.

von Annelore Brandt

Die Ergebnisse vom 25. Prignitzer Herbstlauf sind auf unserer Ergebnisseite und Datenbank zu finden.

Ergebnisse vom 40. Berlin Marathon

03. Oktober 2013

 

Auch beim 40. Berliner Marathon nahmen wieder Läufer aus der Prignitz teil. Hier die bekannten Ergebnisse:

VornameNameVereinAKPlatz-AKZeit
Stephan Krakow SC Hertha Karstädt Männer 89 02:50:15
Klaus-Dieter Schulz - M55 1032 04:11:50
Christian Freitag Pritzwalker Lauftreff 04 M30 2655 04:23:51
Yvonne Maltz Pritzwalker Lauftreff 04 W40 1491 05:01:51
Christian Kloß - M60 786 05:08:34
Ralph Wildgrube Wittenberger Schwimmmverein M40 5181 05:36:39

Mit einer Zeit von 02:50:15h stellte Stephan Krakow einen neuen Kreisrekord über die Marathon-Strecke auf! Herzlichen Glückwunsch!

Sonniger Ostseeküstenlauf mit prima Stimmung

03. Oktober 2013

 

Sonne, Sommer, Ostsee – beim 31. Ostseeküstenlauf am 14.09.2013 hat fast alles gestimmt. Der späte Sommer bescherte den Teilnehmern, Organisatoren und Zuschauern ein schönes Lauferlebnis. Bürgermeister Rainer Karl zeigte sich am Start über die deutliche Steigerung an Aktiven zum Vorjahr erfreut. Längst ist der Ostseeküstenlauf ein Treffen für Volksläufer aus allen Teilen Deutschlands geworden. Auch in diesem Jahr kamen die Teilnehmer wieder u.a. aus Thüringen, Berlin, Sachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein oder Nordrhein-Westfalen.

Ergebnisse der Läufer des Pritzwalker Laufreffs über die 24km-Strecke:

VornameNamePlatz m/wAKZeit
Melanie Gragert 10 W30 02:25:15
Falko Hinz 48 M35 02:25:15

36. Harzgebirgslauf

29. September 2013

 
Halbmarathon
Platz M W Name AK-Pl. AK Verein Zeit
11 11   Stephan Krakow 4 M20 SC Hertha Karstädt 01:32:40
213 191   Holger Herms 33 M50 Wittenberge 01:58:59
387 327   Rupert Böhm 3 M70 Pritzwalker Lauftreff 04 02:09:25
3484   80 Melanie Gragert 8 W30 Pritzwalker Lauftreff 04 02:17:55
503   86 Birgit Böhm 10 W50 Pritzwalker Lauftreff 04 02:19:40
548   101 Heike Gragert 9 W55 Pritzwalker Lauftreff 04 02:22:59
Brocken-Marathon
39 37   Jörg Schulze 8 M45 ESV Wittenberge 03:26:36
237 222   Falko Hinz 31 M35 Pritzwalker Lauftreff 04 04:05:28
251 234   Manfred Hentschke 5 M60 Pritzwalker Lauftreff 04 04:08:10
398 361   Gerd Böcker 18 M55 Pritzwalker Lauftreff 04 04:30:24
604 531   Klaus-Dieter Schulz 44 M55 Wittstock 05:08:45
11km
523 403   Roland Feix 37 M55 SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde 01:11:12
10km Wandern
14   8 Elvira Feix 2 W60 SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde -
51 32   Kerstin Schulze 2 W40 LT Bentwischer Wald Wittenberge -
Teamwertung
Lauf Platz Läufer Verein Gesamtzeit
Brocken-Marathon 12 Gerd Böcker
Manfred Hentschke
Falko Hinz
Pritwalker Lauftreff 04 12:44:00
Halbmarathon 27 Rupert Böhm
Melanie Gragert
Birgit Böhm
Pritwalker Lauftreff 04 06:46:59

Die längste Weinprobe oder der wohl entspannteste Marathon der Welt

14. September 2013

 

Am 7.9.2013 konnten 11 Mitglieder des Pritzwalker Lauftreffs mit über 8.000 Läuferinnen und Läufern den fröhlichsten Lauf der Welt, dem Marathon du Médoc, in einmaliger Atmosphäre erleben. Der Veranstalter nennt la santé (die Gesundheit), le sport (den Sport), la convivialité (die Gastlichkeit) und la fête (das Feiern) als die vier Grundpfeiler des Médoc-Marathons.
Rund 3000 Startnummern werden außerhalb Frankreichs vergeben, viele Nationen von den USA bis Australien waren hier vertreten. Die Kleinstadt Pauillac an der Gironde gelegen ist nicht nur die Hauptstadt des Médoc, sondern ist der Mittelpunkt dieser besonderen Veranstaltung.
Ein wahres Kostümfest unter dem Motto „sience fiction“ ging nach dem Startschuss auf die 42,195 km lange Strecke durch die Weinberge der Region Médoc. Höhepunkte sind die 23 angelaufenen Chateaus, Schlösser oder schlossartige Anwesen mit riesigen Parks, in denen verschieden Weine zum Verkosten an die Läufer ausgeschenkt werden. Die Chateaus waren anlässlich des Marathons überall auf das Feinste herausgeputzt. Auch so berühmte Weingüter wie Château Lafitte Rothschild und Château Mouton Rothschild wurden durch die Läuferinnen und Läufer durchquert. Hier ließen sich Marathonlaufen ohne Zeitdruck und Weingenuss perfekt miteinander verbinden. Die Chateaus, die Verpflegungsstände, eigentlich der ganze Marathon darf-und muss- genossen und mit allen Sinnen wahrgenommen werden. Médoc ist Médoc, mit seinen eigenen Regeln, es sollte nicht nur gerannt werden. Es wäre auch eine Schande sich zu hetzen, zu viele gute Weine, Gebäck, Obst, Entrecôtes und Süßspeisen wollen auf den 42 Kilometern probiert werden. Bei km 38 wurden sogar frische Austern mit Weißwein angeboten. Für eine prächtige Stimmung im Spätsommer sorgten unter anderem 42 verschiedene Bands und 55 Animationspunkte. Ein besonderes Highlight war der Einlauf auf dem 195 Meter langen roten Teppich zum Ziel, wo man noch einmal durch hunderte Zuschauer gebührend empfangen wurde.
Alle Pritzwalker Läufer haben diesen Marathon der besonderen Art mit allen Sinnen genossen und sind gut gelaunt unter der „Sollzeit“ von 6:30 h ins Ziel gekommen.

Das Fazit aller Teilnehmer: Médoc ist einmalig und ein unvergessliches Erlebnis.

Médoc Marathon
Mehr Bilder gibt es hier.

Die Müritz rief die Läufer

31. August 2013

 

Der 13. Müritzlauf war wieder ein sehr schönes Lauferlebnis. Bei herrlichem Laufwetter und guter Stimmung gab es einen neuen Teilnehmerrekord mit 1103 Teilnehmern. Den Hauptanteil nahmen die Staffelläufer ein. Neben Jan-Albert Lantink (Niederlande), der die Müritz in internationaler Spitzenzeit von 4h58:04 umrundete wurden weitere drei Streckenrekorde aufgestellt.
Der Pritzwalker Lauftreff hatte 6 Teilnehmer auf der Strecke von Röbel nach Waren über 26,5 km am Start. Unter den 41 Frauen und 110 Männern platzierten sich die Pritzwalker gut. Zwei der Läufer belegten in ihren Altersklassen den 1. Platz. Manfred Hentschke lief 2:09:16h wurde Erster in der AK 60 und Rupert Böhm in 2:30:49h Erster in der AK 70.
Die weiteren Platzierungen der Pritzwalker und Prignitzer Läufer der 26,5km-Strecke:

Name Verein (Wohnort) AK AK-Platz Platz (m/w) Zeit
BÖHM, Birgit Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. W50 5 19 02:36:08
GRAGERT, Melanie Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. W30 4 21 02:39:08
GRAGERT, Heike Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. W55 2 23 02:44:25
SCHULZE, Jörg ESV Wittenberge M45 2 7 01:47:53
HENTSCHKE, Manfred Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. M60 1 32 02:09:16
HINZ, Falko Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. M35 6 35 02:10:31
BÖHM, Rupert Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. M70 1 68 02:30:49
KNOBBE, Alexander Pritzwalk M30 11 92 02:49:31
STEINBERG, Alexander Pritzwalk M20 5 93 02:49:33

Weitere Bilder vom Müritzlauf gibt es hier.

Bilder aus Rostock, Krakow und Damm

13. August 2013

 

Als Nachtrag von der 11. Hella Marathon Nacht in Rostock, dem 6. Krakower Mittsommernachtslauf und dem diesjährigen Dammer Eldelauf gibt es anbei noch ein paar Bilder:

11. Hella Marathon Nacht

09. August 2013

 

Am letzten Sonntag fand in Rostock die 11. Hella Marathon Nacht statt. Eine Läuferin und zwei Läuferin des Pritzwalker Lauftreffs stellten sich der Halbmarathon Strecke und bewältigten sie in sehr guten Zeiten. Eine komplette Übersicht über die Ergebnisse finden Sie unter www.my.raceresult.com.

NameAltersklasseAK-PlatzPlatz (m/w)Netto-Zeit
Melanie Gragert W30 6. 44. 01:55:34
Falko Hinz M35 12. 54. 01:34:20
Martin Weimüller M35 16. 77. 01:36:39

Anmeldung zum 36. Pritzwalker Lauf- und Wandertag

28. Juli 2013

 

Ab sofort können interessierte Läufer sich über unser neues Online-Anmeldeformular zum diesjährigen Pritzwalker Lauf- und Wandertag anmelden. Für mehrere Personen oder Laufgruppen steht eine Gruppen-Anmeldefunktion bereit. Außerdem können Anmeldungen bis zum Anmeldeschluss am 03. Oktober 2013 geändert oder storniert werden. Alle Informationen zum Lauf- und Wandertag finden Sie hier.
Falls Sie Probleme mit der Online-Anmeldung haben sollten, kontaktieren schreiben Sie bitte eine Mail an den Webmaster (webmaster@pritzwalker-lauftreff.de) oder melden sich im Gästebuch.

Ergebnisse Fünf-Seen-Lauf Schwerin

15. Juli 2013

 
10km
Name Vorname Jahrgang Ort Zeit Platz-Ak Platz m/w Gesamtplatz
Vierjahn Ken 1990 Groß Pankow 00:48:51 21 108 113
Böwe Michael 1971 Perleberg 00:54:52 116 296 335
Kolpin Annett 1967 Putlitz 01:04:19 60 201 880
Brandt Annelore 1945 Wittenberge 01:07:29 4 269 1051
Müller Hilmar 1939 Wittenberge 01:07:49 40 788 1061
Meyer Wolfgang 1960 Marienfließ 01:10:35 233 842 1181
Kostka Karin 1960 Pritzwalk 01:11:08 114 352 1204
15km
Weimüller Martin 1976 Marienfließ 01:08:00 18 50 52
Krakow Manfred 1955 Perleberg 01:11:57 10 88 94
Kramer Andreas 1969 Meyenburg 01:13:25 37 115 123
Loock Yvonne 1977 Perleberg 01:13:26 2 8 124
Schütz Rainer 1964 Wittenberge 01:21:00 101 281 314
Gragert Melanie 1981 Rostock 01:24:08 24 55 410
Jaap Birgit 1966 Perleberg 01:26:23 21 73 473
Diete Stefanie 1979 Perleberg 01:29:22 41 97 561
30km
Schulze Jörg 1966 Lindenberg 02:01:10 4 16 16
Krakow Stephan 1989 Perleberg 01:57:57 4 11 11
Hinz Falko 1974 Rostock 02:23:44 40 111 119

Ergebnisse 6. Krakower Mittsommernachtslauf

7. Juli 2013

 

Bereits am 22.Juni fand in Krakow die 6. Ausgabe des Mittsommernachtslaufes statt. Anbei die guten Ergebnisse der Läufer unseres Lauftreffs:

Name Vorname Gesamtplatz Altersklasse AK-Platz Zeit
Martin Weimüller 18 M35 3 02:23:13
Hinz Falko 35 M35 5 02:30:55
Hentschke Manfred 58 M60 2 02:39:31
Böcker Gerd 73 M55 8 02:45:09
Gragert Melanie 116 W30 3 03:02:10

Die gesamte Ergebnisliste finden Sie auf http://www.mittsommernachtslauf.com/.

Ergebnisse 33. Belower Gedenk- und Heidelauf

1. Juni 2013

 

Die Ergebnisse 33. Belower Gedenk- und Heidelauf vom 01.05.2013 sind nun hier zu finden. Die Ergebnisdatenbank wird noch aktualisiert. Leider wurde Falk Lutz aus Wusterhausen in der Ergebnisliste falsch eingeordnet, da das Geburtsjahr falsch ist. Er gehört in die M40!

Nachtrag: Die Ergebnisse sind nun auch in der Datenbank verfügbar.

Wieder rief der Rennsteig

25. Mai 2013

 

… und 11 Läufer des Pritzwalker Lauftreffs folgten. Wie jedes Jahr im Mai, folgten auch in diesem Jahr Sportler aus 34 Nationen dem Ruf des legendären Rennsteiglaufs. Seit nunmehr 41 Jahren wird diese Breiten – und Massensportveranstaltung rund um den berühmtesten Wanderweg Deutschlands ausgerichtet. In mittlerweile guter Tradition machten sich am Freitag 11 Läufer des Pritzwalker Lauftreffs auf den Weg nach Schmiedefeld, um am Samstag die verschiedenen Strecken in Angriff zu nehmen. Unter den vielen Einzelveranstaltungen rund um den Rennsteig sticht der Ultramarathon über 72,7km heraus. Er gilt als die Königsstrecke des GuthsMuths-Rennsteiglaufes und ist gewiss einer der landschaftlich schönsten und in seiner Streckenführung zugleich anspruchsvollste Ultra-Marathons Europas. Unter den Sportlern aus Pritzwalk machten sich auch 3 "verrückte" Läufer um 6.00Uhr in Eisenach auf dem Marktplatz auf den Weg, um die schönen Aussichten der höchsten Gipfel des Thüringer Waldes zu geniessen. Nach kurzem flachen Streckenverlauf durch Eisenachs Innenstadt war relativ schnell klar, wie sich die nächsten 25km zum ersten Aussichtspunkt auf den Großen Inselsberg (916m) gestalten werden – immer bergauf. Wer sich über Stock und Stein, Wurzelwerk und bis zum Morast aufgeweichte Wege bis zu diesem Punkt hinaufgequält hatte, wurde mit einer wunderbaren Aussicht belohnt, da sich die Sonne mittlerweile durch die dicken Wolken gekämpft hatte. Es hieß aber nicht lange verweilen, sondern schnellstmöglich und gut beschuht den doch sehr steilen „Abstieg“ über Treppen und asphaltierte Wege in Angriff zu nehmen um nicht zu viel Zeit auf dem Weg zum nächsten Punkt mit Aussicht zu verlieren. Die Streckenführung über den Spießberg (754m) vorbei am Wachsenrasen (812m) ins Mekka des Biathlonsports nach Oberhof ließ die Beine immer schwerer werden. Die vielen Zuschauer an der Verpflegungsstation am Grenzadler ließen die letzten 55km fast vergessen. Gut versorgt und motiviert sollte jetzt der schwerste Abschnitt zum höchsten Aussichtspunkt der Strecke (Gr. Beerberg 982m) und des Thüringer Waldes in Angriff genommen werden. Spätestens hier entschied sich für viele Läufer ihr Ausgang des Rennens. Mit der Erkenntnis auf dem Großen Beerberg angekommen zu sein und größtenteils nur noch bergab laufen zu dürfen, ging es hinunter zum Zielort nach Schmiedefeld. Spätestens beim Einlauf in den Zielbereich unter dem Applaus der vielen Zuschauer ist jedem Teilnehmer dieses Laufes unabhängig von der benötigten Zeit, bewusst geworden, welche großartige Leistung er vollbracht hat. FH .

Nachtrag: Einige Bilder vom diesjährigen Rennsteiglauf sind nun hier zu finden.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Halbmarathon
Platz m/w (AK-Pl.) AK/Jg. Name Verein Netto-Zeit Teilnehmer
597 -24 W55 Gragert, Heike  Pritzwalker LT  02:08:30 140
1429 -213 W50 Böcker, Astrid  Pritzwalker LT 02:29:14 306
1925 -67 W60 Hentschke, Regina  Pritzwalker LT 02:57:21 75
1404 -30 M60 Hentschke, Manfred  Pritzwalker LT 01:53:39 249
2434 -418 M45 Neumann, Olaf  Pritzwalk 02:05:42 695
4003 -217 M60 Schwarz, Reinhard  SSVEmpor Wittenberge 02:38:59 249
188 -17 W40 Grothe-Kraft, Anja  LC Dosse Wittstock 01:55:15 263
1682 -7 W70 Angerhoefer, Alice  LC Dosse Wittstock 02:38:47 17
4031 -83 M70 Steinmetz, Uwe  LC Dosse Wittstock 02:40:33 120
1947 -348 M45 Matthies, Torsten Heiligengrabe 01:59:32 695
Marathon
173 -20 W30 Gragert, Melanie  Pritzwalker LT  04:39:31 34
204 -26 W50 Böhm, Birgit  Pritzwalker LT  04:47:19 104
1498 -8 M70 Böhm, Rupert  Pritzwalker LT  04:47:19 47
1775 -1 M75 Wehrstedt, Ernst  Pritzwalker LT  05:02:15 14
1989 -434 M45 Toppel, Jörg  LT Bentwischer Wald 05:19:32 478
1599 -359 M45 Deutsch, Andreas  Wittenberge 04:52:36 478
386 -89 W45 Birkhahn, Petra  VfB Vehlow 05:23:26 125
Supermarathon
255 -46 M35 Weimüller, Martin  Pritzwalker LT  07:25:06 174
998 -95 M55 Böcker, Gerd  Pritzwalker LT  08:47:21 202
1084 -127 M35 Hinz, Falko  Pritzwalker LT  08:55:39 174
1649 -274 M40 Stark, Adrian  Pritzwalk 10:36:59 287
1649 -334 M50 Wolff, Michael  SV Drehscheibe 10:36:59 366
77 -17 W40 Matthies, Gabi  Heiligengrabe 08:22:16 75
997 -94 M55 Schulz, Klaus-Dieter  Wittstock 08:47:21 202
1351 -338 M45 Klauke, Dirk  Sutka Wittstock 09:32:17 414

Falk Lutz gewinnt den langen Kanten

08. Mai 2013

 

Roland-Lauf in Perleberg: Lokalmatador Jörg Schulze überquert nur 47 Sekunden hinter dem Wusterhausener die Ziellinie
Beste Bedingungen fanden gestern die Teilnehmer des 23. Perleberger Roland-Laufs vor. Die Strecke war gut ausgezeichnet, das Wetter spielte mit und Stadt wie Tierpark hatten das unerwartete Problem mit dem ausgebrochenen Wolf noch am Sonnabend gelöst. Insgesamt begaben sich 162 Läufer und fünf Walker auf die verschiedenen Strecken im Stadtforst der Rolandstadt. Als Neuerung hatten die Veranstalter um Stefanie Diete eine elektronische Zeitmessung mit „Ziel-Zeit“aus Wandlitz organisiert. Der dafür benötigte Chip befand sich in der Startnummer. So bemerkten die Läuferinnen und Läufer eigentlich nichts von dieser Neuerung, denn diese Umstellung verlief völlig unproblematisch. Allein an den Wettkampfläufen nahmen 138 Läuferinnen und Läufer teil. Die Siegerpokale holten über 11,31 Kilometer bei den Frauen Silvia Buss vom SV Blau-Weiß Perleberg in 58:23 Minuten und bei den Männern Thomas Drößler aus Potsdam in 44:12 Minuten. Schnellste Frau war über 22,65 Kilometer Petra Birkhahn aus Wittstock. Sie überquerte die Ziellinie nach 2:11:27 Stunden. Schnellster Mann auf dem langen Kanten wurde Falk Lutz aus Wusterhausen. Er brauchte 1:28:55 Stunden. Lutz hatte am härtesten für seinen Pokal zu kämpfen, um nach mehr als einem Halbmarathon gerade einmal 47 Sekunden Vorsprung vor Lokalmatador Jörg Schulze vom Lauftreff Bentwischer Wald Wittenberge zu haben. Ältester Läufer im Feld war einmal mehr der Wittstocker Werner Risse mit 89 Jahren. Weitere alte Laufhasen sind Ernst Wehrstedt aus Pritzwalk und Manfred Geida aus Perleberg, die beide bei der 23. Auflage bereits ihren 22. Roland-Lauf absolvierten. Aber auch Albert Runde, Jahrgang 1934, vom SV Grün-Rot Wittenberge und Hans-Peter Schulz, Jahrgang 1936, ließen es sich mit ihren fast 80 Jahren nicht nehmen, auf den beiden langen Strecken zu starten. Während Runde für die 11,31 Kilometer lange Strecke 1:28:49 Stunden benötigte, war Schulz der letzte Läufer, der gestern die Ziellinie am Perleberger Tierpark überquerte. Er lief die 22,65 Kilometer in 2:55:21 Stunden. „Ich bin mit meiner Leistung aber sehr zufrieden“, sagte Schulz, der aus dem nordrhein-westfälischem Sankt Augustin in die Prignitz gekommen war. Vor allem auf den letzten Kilometern machte ihm eine Zerrung zu schaffen. Die auf den beiden langen Strecken erzielten Ergebnisse fließen in die Wertung des von der MAZ und Sparkasse Prignitz veranstalteten Prignitz-Cups 2013 ein. Die zwei Kilometer lange Schnupperstrecke absolvierten 19 Nachwuchsläufer, darunter zehn junge Athleten von der Perleberger Geschwister-Scholl-Schule. das Läuferfeld komplettierten zudem fünf Erwachsene, die durch ihr Mitlaufen die Kinder unterstützten.
Die Torte für die stärkste Mannschaft ging einmal mehr an den Pritzwalker Lauftreff um Rupert Böhm, der mit zwölf Läuferinnen und Läufern angetreten war und gleich acht Altersklassensieger stellte.

von: Stefan Peglow

Alle Ergebnisse der vier Wettkampfstrecken gibt es unter www.ziel-zeit.de oder zusammengefasst hier und in unserer Ergebnisdatenbank.
Bilder gibt vom 23. Perleberger Rolandlauf gibt es auf www.prignitzsport.de.
Der originale Artikel in der MAZ über den Perleberger Rolandlauf ist am 06. Mai erschienen.

Achtung: Kein Lauf "Dörch de Dörper"

12. Mai 2013

 

Der 1. Lauf "Dörch de Dörper" am 27. Juli 2013 in Karstädt findet leider nicht statt! Die Prignitz-Cup-Wertung erfolgt demnach ohne diesen Lauf.

Ergebnisse Hannover-Marathon

05.Mai 2013

 
Name,Vorname Verein Strecke AK Platz-Gesamt Platz-AK Zeit
Gragert, Melanie Pritzwalker Lauftreff 04 21,1km W30 2196 56 01:56:39
Hinz, Falko Pritzwalker Lauftreff 04 42,2 km M35 736 86 03:58:27

Ergebnisse Spreewald-Marathon

21. April 2013

 
Name,Vorname Verein Strecke AK Platz-Gesamt Platz-AK Zeit
Hinz, Falko Pritzwalker Lauftreff 04 21,1km M35 69 8 01:36:41
Schulze, Jörg LT Bentwischer Wald 42,2 km M45 12 3 03:06:37

28. Hamburg Marathon

21. April 2013

 

Hamburg Marathon immer wieder ein wunderbares Ereignis
Am 21.4.2013 fand der Hamburg Marathon statt, es fanden sich zirka 21000 Läufer ein um dieses wunderschöne Ereignis mit zu erleben .Zum ersten Mal war es möglich mit 4 Läufern zusammen eine Staffel zu bilden um auch mal den Mythus Marathon und die wunderbare Stimmung mit erleben zu können. Vor dem Start wurde eine Gedenkminute für die Opfer beim Boston Marathon gehalten. Gestartet wurde um 9 Uhr über einen roten Teppich an der Messe in der Karolinenstrasse. Von dort ging es in Richtung Altona wobei wir schon bei km 1 auf der Reeperbahn jubelnd begrüßt wurden, danach ging es Richtung Elbchaussee. Zwischen Fischmarkt und Auf den Landungsbrücken säumten viele Menschen den Straßenrand und trugen förmlich die Läufer so vom 10. bis zu 14. Kilometer . Danach ging es an der Außenalster entlang bis raus nach Ohlsdorf, wo dann auch schon 31km geschafft waren. Danach verlief die Strecke wieder Richtung Messe. Dort war auch die Ziellinie nach 42,195km, wo man auf einem wunderschönen roten Teppich einlief. Es war eine wunderschöne Veranstaltung und die richtige Antwort der Sportler und Zuschauer auf den feigen Anschlag beim Boston Marathon.

mw
Name,Vorname Verein AK Platz-Gesamt Platz-AK Zeit
Weimüller, Martin Pritzwalker Lauftreff 04 M35 963 163 3:15:55
Wolff, Michael SV Drehscheibe Pritzwalk M50 8592 1294 5:07:15
Stark, Adrian Pritzwalk M40 8591 1527 5:07:15
Herms, Holger BPOL Wittenberge M50 3261 435 3:44:06
Schwarz, Hardo Georg SV Grün/Rot Wittenberge M60 5458 114 4:04:15

6. Tangermünder Elbdeichmarathon

14. April 2013

 

Bei noch gemäßigten Temperaturen wurden die Marathon- und Halbmarathonläuferinnen und –läufer auf ihre Strecken geschickt. Wegen der vergrößerten Teilnehmerfelder änderte der Veranstalter die Streckenführung. Die neue Strecke war ebenfalls gut laufbar, nutzte allerdings nur noch in einem kleinen Teil den Deichbereich. Über die Magdeburger und Lüderitzer Straße führte die Strecke nach Böhlsdorf. Danach ging es über Landwirtschaftswege nach Buch, deren Einwohner alle Teilnehmer herzlichst begrüßten. Der gegenläufige Streckenbereich wurde in diesem Jahr bis Schelldorf geführt. Jetzt ging es mit Rückenwind auf alter Strecke nach Tangermünde zurück. Der Wind hatte sich gegenüber dem Vortag auf ein Minimum verringert und wehte in der ersten Hälfte der 21km-Runde gemäßigt von vorn und sorgte so für Abkühlung. Steigende Temperaturen und Rückenwind brachte leider auf der 2. Hälfte nicht die erwartete Erleichterung, da es einfach zu warm wurde. Noch belastender war es für die Marathonläufer, die noch einmal 21km laufen mussten. Trotzdem absolvierten alle mit Bravour die gewählten Laufstrecken. Ernst Wehrstedt der älteste männliche Teilnehmer bei den Halbmarathonis- war schnellster in der Altersklasse M75. Rupert Böhm wurde unter den 11 Teilnehmern der Ak M70 Zweiter.
Hier sind einige Bildimpressionen zu finden.

Name,Vorname Verein/Ort Akl Platz Platz-Akl Leistung
Marathon
Schulz, Klaus-Dieter Wittstock M55 56 4 04:05:37
Böcker, Dr. Gerd Pritzwalker Lauftreff 04 M55 74 7 04:16:41
Freitag, Christian Pritzwalker Lauftreff 04 M30 87 4 04:29:10
Halbmarathon
Weimüller, Martin Pritzwalker Lauftreff 04 M35 59 9 01:37:44
Hinz, Falko Pritzwalker Lauftreff 04 M35 148 12 01:44:30
Wehrstedt, Ernst Pritzwalker Lauftreff 04 M75 345 1 01:58:44
Böhm, Rupert Pritzwalker Lauftreff 04 M70 364 2 01:59:05
Gragert, Melanie Pritzwalker Lauftreff 04 W30 410 8 02:02:55
Böcker, Astrid Pritzwalker Lauftreff 04 W50 578 25 02:20:22
Wolf, Roland SV Bad Wilsnack/Legde M50 643 83 02:44:52
10 km
Glatz, Hartmuth Triathlon Team Prignitz M50 49 5 00:45:03
Hentschke, Manfred Pritzwalker Lauftreff 04 M60 73 3 00:47:22
Hentschke, Regina Pritzwalker Lauftreff 04 W60 570 12 01:14:25
Oppermann, Chris Wittenberge M20 567 54 01:14:47

Erfolreicher Start beim Dammer Eldelauf

24. März 2013

 

Am ersten Sonntag nach dem astronomischen Frühlingsanfang sind einige Mitglieder des Pritzwalker Lauftreff 04 e.V. erfolgreich in die Wettkampfsaison 2013 gestartet. Bei strahlendem Sonnenschein, aber recht eisigen Temperaturen lud das kleine Örtchen Damm zu einem Lauf durch den Dammer Wald entlang der Müritz-Elde-Wasserstraße. Auf einer reizvollen Laufstrecke fernab vom Alltagslärm konnten die Teilnehmer unterschiedliche Distanzen in Angriff nehmen. Über die 5- Kilometerdistanz erreichte Regina Hentschke einen tollen 2. Platz in ihrer Altersklasse. Auf der 10 km – Strecke sind Astrid Böcker und Manfred Hentschke an den Start gegangen. Nach langer Verletzungspause und einem anstrengenden Aufbautraining konnte Manfred Hentschke hier mit einem 1. Platz in seiner Altersklasse ein erfolgreiches Comeback feiern. Auch auf der Halbmarathondistanz erzielten die Mitglieder hervorragende Ergebnisse. So erreichten u.a. Martin Weimüller als 5. und Melanie Gragert als 2. im Gesamtklassement das Ziel. Insgesamt war es ein rundum gelungenes Lauferlebnis. Ein großes Kompliment geht an den Veranstalter und die vielen freiwilligen Helfer, denen trotz der widrigen Wetterbedingungen im Vorfeld, ein klasse Wettkampf auf gut präparierten Streckten gelungen ist. Melanie Gragert .

Name, Vorname Strecke AK Platz AK-Pl. Leistung
Martin Weimüller 21,1km M35 5. 1. 01:33:56
Falko Hinz 21,1km M35 13. 3. 01:40:38
Gerd Böcker 21,1km M55 38. 4. 01:53:36
Melanie Gragert 21,1km W30 2. 1. 02:00:09
Klaus Dieter Schulz 21,1km M55 46. 5. 02:00:32
Heike Gragert 21,1km W55 9. 1. 02:11:58
Manfred Hentschke 10,0km M60 21. 1. 51:36
Astrid Böcker 10,0km W50 22. 3. 1:04:05
Regina Hentschke 5,0km W60 52. 2. 37:31
Schulze, Jörg 21,1km M45 2 1 1:27:23

Lauf in den winterlichen Frühling

23. März 2013

 

Kalt, sehr windig - aber herrlicher Sonnenschein bestimmte die äußeren Bedingungen beim Frühlingslauf am heutigen Sonnabend. Trotz der niedrigen Temperaturen machten sich 19 Läufer auf den Weg, darunter erfreulicherweise vier Läufer, die nicht Mitglied des Pritzwalker Lauftreffs sind. Die Streckenwahl bestimmte jeder Läufer selbst. Trotzdem bildeten sich immer Gruppen, so dass keiner allein laufen musste. Nach der Rückkehr zum Start erhielt jeder seine Erinnerungsurkunde, die durch ihre Gestaltung Vorfreude auf den Frühling machte. Bei einem Heißgetränk wurde noch etwas miteinander gesprochen, ehe dann jeder wieder seinen Heimweg antrat.

Urkunde
Bilder vom Lauf sind hier zu finden.

Marathon auf den Bahamas

29. Januar 2013

 

Am 20. Januar fand in Nassau auf den Bahamas der "Sunshine Insurance Marathon" statt. Lauffreund Falko Hinz hat deswegen nicht nur Urlaub gemacht sondern sich auch der sportlichen Harausforderung unter den Palmen gestellt und belegte einen sehr guten 14. Platz in der Marathondistanz. Herzlichen Glückwunsch!
Bilder vom Lauf sind unter photos.wildsideonline.com zu finden.

Gesamtplatz Name Zeit 10km Zeit 21km Zeit 30km Ziel (Netto)
14 Hinz, Falko 00:50:07 01:43:15 02:26:47 03:35:35

Ein Neues Laufjahr

2. Januar 2013

 

Die Pritzwalker Lauffreunde wünschen allen Läufern für 2013 Gesundheit und viele erfolgreich Läufe.